top of page

Die Rentenlücke rückt (zunehmend) in den Fokus

Aktualisiert: 13. Dez. 2022

+130% Suchabfragen nach dem Begriff "Rentenlücke"

Die Rentenlücke ist eine (zunehmende) gesellschaftliche Herausforderung, die sich vor allem an jene Personen richtet die außerhalb des "Normalarbeitsverhältnisses" ihrer Beschäftigung nachgehen. Dazu zählen insbesondere Personen in Teilzeit oder geringfügig Beschäftigte. Nach wie vor trifft diese Benachteiligung überproportional Frauen, die oftmals gezwungen sind auf diese prekäre Beschäftigungsform zurückzugreifen. Nicht unwesentlich ist zudem der Umstand, dass zunehmend gerade jüngere Erwerbstätige selbstbestimmt ihre Arbeitsleistung reduzieren, um mehr Zeit für Familie und Freunde (Work-Life-Balance) zu haben. Ferner machen sich immer mehr Personen selbstständig was den "Teufelskreislauf" Rentenlücke und Altersarmut häufig noch verstärkt.

Auszug aus unseren aktuellen Finance-Insights

Das Thema Rentenlücke verursacht bei vielen Personen nicht nur ein zunehmendes Unbehagen, sondern wirft berechtigterweise gerade aktuell die Frage auf, wie in Krisenzeiten (multiple Konfliktherde) diesem Problem überhaupt adäquat entsprochen werden kann. Stellt zwar die "fondsgebundene Rentenversicherung" hinsichtlich der (digitalen) Aufmerksamkeit die klare Nummer 1 dar, so stellen bei jüngeren Personen ETF-Sparpläne immer mehr ein probates Instrument zur (Alters)vorsorge dar.


Mit finance360 gehen wir dem Phänomen der Rentenlücke nicht nur profund auf den Grund, sondern schaffen mit unseren datenbasierten Content-Angeboten (z.B. Rentenlücken-Kalkulator, Vorsorge Tipps) auch das Problembewusstsein bei (potentiell) Betroffenen und helfen diesen auf spielerische Art und Weise (z.B. Vorsorge Challenges) die Herausforderung "Zukunftsvorsorge" zu meistern.


Download Factsheet Finance360:

finance360
.pdf
Download PDF • 1.24MB

Über Uns:


Getreu dem Motto "Empower (your) customers & talents with data & life hacking solutions" haben wir es uns mittels modernen Big Data und KI-Verfahren zum Ziel gesetzt Kunden und Talente ganzheitlich zu verstehen und diese mit evidenzbasierten & lernfähigen Content & App-Angeboten vielschichtig zu empowern. Dabei gehen wir stringent einen wissenschaftlichen und interdisziplinären Weg, um den komplexen Herausforderungen, die der soziale Wandel (New Normal) mit sich bringt, möglichst adäquat zu begegnen.





Zum Autor:

Dr. Sebastian Naderer ist Founder der datrion GmbH und forscht interdisziplinär auf den Themengebieten der Neurolinguistik, der Künstlichen Intelligenz sowie an Mensch-Maschine Schnittstellen und hat zahlreiche Publikationen im Kontext von Computational Social Science veröffentlicht. Im Rahmen seiner Dissertation ist es Naderer gelungen Millionen von Suchtermen entlang unterschiedlichster Lebenswelten (z.B. Arbeit, Finanzen, Ernährung, Fitness etc.) nachweislich miteinander zu relationieren und so ein ganzheitliches Datenmodell und damit interagierende Anwendungen zu erstellen.


Download Vita:


Vita_Naderer
.pdf
Download PDF • 179KB



64 Ansichten
bottom of page