Weil ICH es mir WERT bin!

Eine Kultur der bedingungslosen Selbstentfaltung


Galt es lange Zeit als besonders erstrebens- und erachtenswert einem Arbeitgeber eine möglichst hohe Loyalität entgegen zu bringen, ja vielmehr individuelle Interessen und Bedürfnisse der Gruppe und dem Kollektiv unterzuordnen, so zeigen zeitgenössische Trends nicht unbedingt in diese Richtung. Ganz im Gegenteil: auf das eigene "Bauchgefühl" zu hören und der inneren Stimme freien Lauf zu lassen, zählen gewissermaßen zu den paradigmatischen Grundpfeilern der Gegenwartsgesellschaft. Diese Trend hat nun vielfältige Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Zum einen weichen trotz COV-19 und daran wird vermutlich auch der Ukraine-Krieg nichts verändern, monetäre Anforderungen zunehmend Bedürfnissen wie der Selbstentfaltung, der spannenden und herausfordernden Projektarbeit,... .Entre- und Intrapreneurship gelten dabei oftmals als vielversprechende Wege eben diesen Wünschen und Zielen zu entsprechen.

Egoismus neu gedacht

Auch globale Konzerne haben diesen Trend erkannt und richten ihre Employer Branding Kampagnen, also die konkreten Anrufungen an Talente, immer raffinierter danach aus. Dabei werden Talente aufgefordert ihre Identität nicht nur nicht zu leugnen, sondern vielmehr zur absoluten Handlungsmaxime zu erklären. Ganz im Sinne Bröcklings (2016) liegt modernen Konzernkulturen dabei latent das Motto zu Grunde: „Wir machen dich zum Unternehmer deiner selbst“. Diese Form der Kulturanrufung kann besonders gut mit einem Posting des Finanzdienstleisters Prudential in den Blick genommen werden:


"We pride ourselves on offering an environment where our employees can bring their "full selves" to work.“

Mehr über diese Entwicklung können Sie unserem kostenlosen Talent-Report entnehmen:

talent_story
.pdf
Download PDF • 9.90MB

Erfahren Sie hier, wie genau wir Talente EMPOWERN:

datrionTALENT
.pdf
Download PDF • 1.95MB

Über den trendRADAR


Der trendRADAR ist Bestandteil unseres täglichen Scanningprozesses entlang der zentralsten Konsumententrends der Gegenwartsgesellschaft. Dabei identifizieren wir mittels Künstlicher Intelligenz, Big Data & Online-Umfragen (Mixed Methods) hochaktuelle Mikro-Trends bzw. Signale und ermitteln neben dem Online-Suchverhalten auch die zu Grunde liegenden Zielgruppeneigenschaften. Damit sind Sie mit uns immer am Puls der Zeit und können sich rasch einen Überblick über aktuelle Kundenbedürfnisse verschaffen.


Über den Autor


Sebastian Naderer ist Founder der datrion GmbH und forscht interdisziplinär auf den Themengebieten der Neurolinguistik, der Künstlichen Intelligenz sowie an Mensch-Maschine Schnittstellen und hat zahlreiche Publikationen im Kontext von Computational Social Science veröffentlicht. Im Rahmen seiner Dissertation ist es Naderer gelungen Millionen von Suchtermen entlang unterschiedlichster Lebenswelten (z.B. Arbeit, Finanzen, Ernährung, Fitness etc.) nachweislich miteinander zu relationieren und so ein ganzheitliches Datenmodell und damit interagierende Anwendungen zu erstellen.


110 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen